DIE INSEL CRES

CRES

Die Insel Cres

Die größte Adriainsel Cres befindet sich im nördlichen Teil der Kvarner-Bucht. Im Süden ist sie mit einer Brücke mit der Insel Lošinj verbunden. Cres ist eine gebirgige Insel, die 66 km lang und 2-12 km breit ist. Die Küste der Insel ist schroff und etwa 248 km lang, mit vielen Buchten und Kiesstränden im Westen und Süden, während die nördlichen und östlichen Teile der Insel steil und felsig sind.

Als eine besondere Attraktion gilt der Süßwassersee „Vrana“. Die Höhe des Süßwassersees ist über und der Boden ist unter dem Meeresspiegel auf einer Tiefe von 74 m. Cres ist wegen dem starken Kontrast zwischen dem nördlichen submediterranen und dem mittleren und südlichen mediterranen Teil bekannt, der mit Weiden und dichter Macchia bedeckt ist.

Der große Reichtum an Flora und Fauna, mit der außergewöhnlichen Anzahl an endemischen Arten, stellt eine wahre Herausforderung für Naturliebhaber da. Die Insel Cres ist einer der letzten Lebensräume seltener und vom Aussterben bedrohter Vögel – der Gänsegeier.

Auf der Insel gibt es Wander- und Spazierwege und die lokalen Schönheiten können während einer Radtour genossen werden.
Die Insel Cres besitzt auch ein reiches historisches und kulturelles Erbe: liburnische Gebäude, Ruinen der alten Städte, frühchristliche Kirchen, Klöster, …
Das historische Zentrum von Martinščica besteht aus dre Kirche des St. Martins mit einem Franziskanerkloster aus dem 16. Jahrhundert und dem Kastell der Familie Sforza aus dem 17. Jahrhundert.

Comments

No comment yet.

Leave a Reply

Vaša adresa e-pošte neće biti objavljena. Nužna polja su označena s *